150651 Slider
blockHeaderEditIcon
150651 Inhalt 1
blockHeaderEditIcon

Atmosphäre, Feuer und Leben

Restaurant brenner Operngrill, München

Innendesign: Albert Weinzierl u. Rudi Kull

 

In der Münchner Maximilianstraße stehen mit dem Restaurant brenner Operngrill alle Zeichen auf Genuss. Durch die gelungene Komposition alter Bausubstanz und modernster Stilelemente bietet das Restaurant eine einzigartige Atmosphäre. In der denkmalgeschützten Säulenhalle des Marstalls wird ein inspirierendes Großstadtgefühl vermittelt: Schneller, herzlicher Service, die alte Bausubstanz mit zeitlosen Elementen und die einzigartige Dreiteilung des beeindruckenden Raumes schaffen eine Dynamik, die ihresgleichen sucht. Der brenner Operngrill ist ein Restaurant am Puls der Zeit, das widerspiegelt, was die Münchner lieben: gesundheitsbewusste Trennkost, qualitativ hochwertige Fisch- und Fleischgerichte, dazu ein ausgewähltes Wein-, Cocktail- und Getränkeangebot. Der gelungene Mix aus exquisiten Speisen und Getränken sowie die freundlichen, geschulten Mitarbeiter machen das Restaurant zu den führenden Trendlokalen Deutschlands. Hier verbinden sich zwei Kulturen – Norditalien und Süddeutschland, Mailand und München – zu einer in sich stimmigen, urbanen, vibrierenden Mischung.

 

 

Umfangreiche Modernisierung

Anfang 2020 wurde die Küche des Restaurants modernisiert, um dem Küchenteam ideale Rahmenbedingungen zu bieten. Entstanden ist ein hoch funktionaler Kochbereich, der viele Arbeitsschritte gleichzeitig erlaubt und für einen reibungslosen Ablauf bei der Zubereitung der Speisen sorgt. Zudem wurden die Sanitärräume des Restaurants erneuert, um auch hier den Gästen ein angenehmen Aufenthalt zu garantieren. Auch der Gastraum wurde an einigen Stellen etwas aufgefrischt. Insgesamt ist das Restaurant brenner Operngrill für die Zukunft gut gerüstet.

 

Kunstsinn, Geschmack und Vielfalt 

2003 eröffneten Rudi Kull und Albert Weinzierl das Restaurant brenner Operngrill in den ehemaligen Stallungen der königlichen Reitschule zwischen Hofgarten und Maximilianstraße. Unter der Maxime das ursprüngliche Gebäude zu erhalten, kombinierten sie die alte Bausubstanz mit modernen und ausgefallenen Elementen wie Terrazzoboden oder Hirschgeweihen an der Wand. Dadurch gelang es ihnen, in dem imposanten Gewölbe der denkmalgeschützten Säulenhalle eine unkonventionelle, einzigartige Atmosphäre zu schaffen. Auch im Bereich Gastronomie zeigt sich die Leidenschaft der beiden für Geschmack und Vielfalt: Die 800 Quadratmeter große Fläche im Innenraum ist in einen Grillbereich mit offener Feuerstelle, einen Pastabereich mit Kochküche sowie eine Bar mit Lounge geteilt. So entsteht Raum für Abwechslung, Bewegung und niveauvolle Esskultur. Bei schönem Wetter auch draußen auf zwei Terrassen.

 

Stilvolles Innendesign

Ausstattung und Mobiliar richten sich mit viel Gespür nach der historischen Bausubstanz. So wurde der Terrazzoboden von italienischen Handwerksmeistern nach traditionellem und aufwändigem Verfahren verlegt. Schmiedeeiserne Elemente aus Münchener Herstellung trennen die einzelnen Bereiche, dazu gibt es viel Holz für Tische und Bänke mit Lederpolsterungen sowie original Thonet-Bestuhlung

150651 Inhalt 2
blockHeaderEditIcon

Kulinarischer Genuss

Dass der brenner Operngrill heute als Symbol für Münchner Lebensfreude und puren Genuss steht, liegt natürlich auch am Essen: Hochwertige Fleisch- und Fischgerichte, exquisite Salate, hausgemachtes Brot, Pasta und Desserts sowie ein ausgewähltes Wein- und Cocktailangebot sorgen für kulinarischen Genuss. Im brenner Operngrill kommt das Produkt stets pur und unverfälscht auf den Tisch. Lediglich etwas Olivenöl und Meersalz unterstreichen die mediterrane Note. Die Desserts und Kuchen werden nach eigenem Rezept und meist in der eigenen Konditorei zubereitet. Vormittags wird ein gesundheits- und genussbewusstes Frühstück angeboten. Bei der Produktauswahl wird großer Wert auf Lebensmittel aus der Region und deren Qualität gelegt. Wo es möglich ist, kommen die Produkte von Lieferanten und Bauern aus dem Münchner Umland. Zudem wechseln die Gerichte je nach Saison. Als einziges Münchner Restaurant neben der „Schumanns Bar“ wählten „Feinschmecker Magazin“ und „Bunte“ den brenner Operngrill zu einem der zehn führenden Trendlokale in Deutschland.

 

Gut organisierte Veranstaltungen

Die Dreiteilung in die Bereiche Bar, Pasta und Grill sowie die großzügige, historische Raumgestaltung machen den brenner Operngrill zum idealen Ort für geschäftliche oder private Veranstaltungen. Die Planung übernimmt das Team um den Geschäftsführer Rudi Kull: ob Familienfeier, Firmenveranstaltung, zwanglose Geschäftsessen oder zu lockeren Abend- und Mittagessen. Dabei können sowohl Teilbereiche des brenner Operngrill für Veranstaltungen und Gruppen als auch das gesamte Restaurant für eine Exklusivveranstaltung gemietet werden.

 

Viel Platz für Gäste

ie einzigartige Location bietet im Grill-, Pastabereich und an der Bar für 450 Personen sitzend sowie für 800 Gäste stehend Platz. Die Terrasse ist ideal an sonnigen Tagen und überzeugt mit einer einladenden Atmosphäre und der Ausrichtung zum Marstallplatz. Auf 400 Quadratmetern können hier bis zu 350 Personen bequem sitzen. Eine tolle Alternative ist die kleine intime Terrasse im Innenhof, wo 80 Gäste die kulinarischen Köstlichkeiten genießen können. Für herzlichen und kompetenten Service sorgen rund 180 Mitarbeiter an 365 Tagen im Jahr.

150651 Werbung 1
blockHeaderEditIcon

150651 Inhalt 3
blockHeaderEditIcon

Besondere Gastro-Konzepte

Der brenner Operngrill gehört zum Gastro-Imperium von Rudi Kull und Albert Weinzierl, welche im Jahre 2000 mit dem ‚buffet Kull‘ in der Marienstrasse 4 angefangen haben. Heute gehören die beiden Hotels Cortiina und Louis sowie die Bar Centrale, Bar ­Giornale, die Pizzeria Riva im Tal und Riva in Schwabing dazu. Im Louis Hotel verbindet sich der mondäne Chique von Paris mit der Exotik japanischer Aromen und der vitalen Ursprünglichkeit des Münchner Viktualienmarktes – und das mit – oder wegen – dieser ungezwungenen Gelassenheit, die überall in diesem Hause spürbar ist. Es ist eine frei gestaltende und gleichzeitig legere Haltung, die so anregend und wohltuend wirkt, wenn man hier zu Gast ist. Mit einem stilsicheren Blick, geschulter Hand und viel Fingerspitzengefühl sind hier Zimmer entstanden, die dieses besondere Louis Lebensgefühl vermitteln. Handgefertigte Möbel aus Nuss- und Eichenholz, Naturstein und edle Fliesen, die an die Pariser Metro erinnern, machen jedes Zimmer zu einem unvergesslichen Erlebnis. Drei voll ausgestattete Veranstaltungsräume machen das LOUIS Hotel zum perfekten Ort für besondere Events in einer außergewöhnlichen Atmosphäre. Das LOUIS Hotel vereint legeres Ambiente mit innovativem Design und einer herausragenden Küche. Im Jahr 2019 wurde zudem „The LOUIS Grillroom“ eröffnet. In dem – gerade auch bei Münchnern beliebten – Konzept dreht sich alles um in höchster Handwerkskunst veredeltes Fleisch. So werden quartalsweise wechselnd die besten Fleischveredler Europas vorgestellt, die als Pioniere auf ihrem Gebiet exklusive Stücke in limitierter Menge mitbringen. Anfang des Jahres hat das N.Y. Strip Media House das aktuelle Ranking der 101 besten Steakhäuser der Welt veröffentlicht: Auf einem grandiosen 20. Platz darf sich der „The LOUIS Grillroom" dazu zählen. Insbesondere die perfekte Zubereitung der Cuts, die erlesene Weinkarte und die exzellente Sparkling Wine Bar wurde von den Kritikern lobend hervorgehoben. Passend dazu ist die Lage direkt am Viktualienmarkt, einem der schönsten Plätze und Treffpunkt für Genussmenschen aus aller Welt, so heißt es in der Bewertung. „Ich bin unglaublich dankbar, dass wir zusammen mit der Berliner Institution ,Grill Royal’ Deutschland in den Top 20 des Rankings repräsentieren dürfen", so Inhaber Rudi Kull. „Bei uns steht der bewusste und nachhaltige Konsum höchster Fleischqualität im Mittelpunkt – wir freuen uns sehr über diese Wertschätzung!“

150651 Bild 1
blockHeaderEditIcon
150651 Bild 2
blockHeaderEditIcon
150651 Werbung 2
blockHeaderEditIcon

150651 Werbung 3
blockHeaderEditIcon

150651 Werbung 4
blockHeaderEditIcon

150651 Facts
blockHeaderEditIcon

Projektinformationen:

Objekt: Restaurant brenner Operngrill, München
Innenarchitekt: Albert Weinzierl u. Rudi Kull
Agentur: Peter Sechehaye PR, München
Fotos: brenner Operngrill/Kull/Weinzierl

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
*